Willkommen auf der Seite von

WÖLFFING-SEELIG LANDSCHAFTSARCHITEKTEN INGENIEURE

Freiräume beleben. Landschaften erleben. Lebensräume schaffen.

Mit unserem Fokus auf ganzheitlich betrachtete Landschaftsarchitektur widmen wir uns einem vielfältigen Aufgabenspektrum. Bei uns arbeiten Landschaftsarchitekt:innen und Ingenieur:innen Hand in Hand. Gemeinsam planen und gestalten wir einzigartige Freiräume, in denen Menschen sich wohlfühlen. Zudem ordnen und sichern wir ökologische Refugien und helfen die Natur sowie deren Vielfalt zu sichern. Seit über 25 Jahren vereinen wir Expertenwissen, Erfahrung und Enthusiasmus und lassen neue Lebensräume entstehen.

Die Vielfalt der Natur ist unser Vorbild für Freiraum und Landschaft.

Aktuelles

Neubau der Ludwig-Uhland-Halle in Gärtringen

Der von Drei-Architekten geplante Neubau der Ludwig-Uhland-Halle mit repräsentativem Vorplatz ist der Auftakt der geplanten Sanierungen um das Rathaus. Vorgeschlagen wird ein terrassierter Platz mit Sitzstufenanlage und Baumdach. Vom Gemeinderat wurden die Vorschläge des Vorentwurfs befürwortet.

Abschluss der Umbauarbeiten Wassergasse in Renchen

Die Sanierungs- und Umgestaltungsarbeiten der Wassergasse in Renchen umfassten neben der Neugestaltung des Straßenraums mit Betonpflaster und einer offenen Fließrinne auch Kanal- und Leitungsarbeiten. Es entstanden neue Diagonalparker und ein Aufenthaltspunkt unter der alten Linde.

Neubau der Ludwig-Uhland-Halle in Gärtringen

Der von Drei-Architekten geplante Neubau der Ludwig-Uhland-Halle mit repräsentativem Vorplatz ist der Auftakt der geplanten Sanierungen um das Rathaus. Vorgeschlagen wird ein terrassierter Platz mit Sitzstufenanlage und Baumdach. Vom Gemeinderat wurden die Vorschläge des Vorentwurfs befürwortet.

Zum Projekt

Abschluss der Umbauarbeiten Wassergasse in Renchen

Die Sanierungs- und Umgestaltungsarbeiten der Wassergasse in Renchen umfassten neben der Neugestaltung des Straßenraums mit Betonpflaster und einer offenen Fließrinne auch Kanal- und Leitungsarbeiten. Es entstanden neue Diagonalparker und ein Aufenthaltspunkt unter der alten Linde.

Zum Projekt